Termin

22.09.2018

Ideen-Workshop „Palmöl – Solidarität entlang der Produktionskette“

11:00
- 17:00 Uhr

Palmöl ist eines der begehrtesten pflanzlichen Öle weltweit. Es ist u.a. deswegen so konkurrenzfähig, da die ca. 10 Millionen Arbeiter*innen auf den Plantagen und in den Verarbeitungszentren Südostasiens zu äußerst prekären Arbeitsbedingungen beschäftigt werden.

Eine Stärkung der Interessensvertretung durch die Organisierung von Arbeiter*innen könnte den Sektor sozial nachhaltiger und gerechter gestalten. Bisher sind die Palmöl-Arbeiter*innen in Südostasien kaum organisiert, obwohl sich erste Gewerkschaften im Aufbau befinden. Derartige Initiativen werden jedoch immer wieder seitens der Unternehmen sabotiert. Schluss damit – Wir müssen unsere Kolleg*innen in Südostasien in ihrem Kampf um Menschen- und Arbeitsrechte unterstützen!

Globalisierung gemeinsam gestalten – sozial und gerecht

Unterstützt uns dabei, Globalisierung sozial und gerecht zu gestalten. Die Unternehmerseite ist schon längst transnational aufgestellt. Eine internationale Vernetzung auf Arbeitnehmer*innen-Seite entlang der Produktionskette ist dringend notwendig, um gemeinsame Interventionen für höhere Löhne, Sicherheits- und Arbeitsstandards zu entwickeln und die Verhandlungsposition der Arbeitnehmer*innen zu stärken. Deshalb möchten wir Kolleg*innen aus deutschen Betrieben in der palmölverarbeitenden Industrie und den angeschlossenen Gewerkschaften mit Kolleg*innen aus Südostasien vernetzen, um gemeinsam die Rechte der Arbeiter*innen zu verteidigen, denn Menschen- und Arbeitsrechte gelten überall!

Formen transnationaler Solidarität gemeinsam erarbeiten

Inwieweit bieten die Produktionsketten selbst Möglichkeiten für neue, transnationale Organisationsstrategien? Wie könnte eine solidarische Praxis konkret aussehen?

Diese Fragen können wir nur gemeinsam klären. Die Stiftung Asienhaus und die Universität Bonn bringen die Expertise über Südostasien sowie Verbindungen zu Arbeiter*innen, Gewerkschaften und NGOs vor Ort mit.

Deshalb möchten wir mit einer Situationsaufnahme im Rahmen eines Ideen-Workshops beginnen. Anschließend möchten wir Arbeiter*innen und Gewerkschafter*innen aus Indonesien und Malaysia einladen, damit sie bspw. auf Betriebsversammlungen über ihre Erfahrungen aus der Praxis berichten können. Im direkten Gespräch können wir dann konkrete Formen des Austausches und der Solidarität für die Zukunft planen.

Ideen-Workshop „Palmöl – Solidarität entlang der Produktionskette“

Möchtet ihr gemeinsam mit den Kolleg*innen aus Südostasien ein solidarisches Netzwerk für mehr soziale Gerechtigkeit innerhalb der Palmölproduktionskette etablieren? Dann kommt zu unserem ersten Ideen-Workshop am Samstag, 22.09.18 in den Räumlichkeiten der Stiftung Asienhaus, Hohenzollernring 52, 50672 Köln. Weitere Fragen sowie die Anmeldung zum Workshop an raphael.goepel(at)asienhaus.de: oder telefonisch 0221-716121-13

Programm:

11.00-11.30 Begrüßung und Einführung in die Thematik durch die Stiftung Asienhaus

11:30-12.15 Zur Situation der Arbeiter*innen in Indonesien – Fahmi Panimbang (Indonesien, Koordinator Palmoil-Transnational-Labour-Network)

12:15-13.00 Berichte aus den Gewerkschaften / Betriebsräten in Deutschland

14.00-15.00 Soziale Kartierung der Palmöl-Wertschöpfungskette

15:00-16.00 Diskussion der Möglichkeiten und Formen einer transnationalen Solidarität

16:00-17.00 Planung des weiteren Vorgehens

Weitere Informationen zu Situation der Arbeiter*innen in der Palmölproduktion kann man hier nachlesen.

Die Robert Bosch Stiftung hat die Durchführung des Projektes "Strengthening Civil Society Networks in the Palm Oil Industry" ermöglicht.

Veranstalter: Stiftung Asienhaus

Veranstaltungsort: Asienhaus, Hohenzollernring 52, 50672 Köln

Details & Anfahrt: Asienhaus

Unser gemeinsames Online-Magazin mit neuen spannenden Artikeln zum Thema "Bio, Fair und was noch? - Nachhaltige Produkte in Südostasien".

Jetzt bestellen & lesen!

Jetzt bestellen & lesen!

Jetzt bestellen & lesen!

von Uwe Hoering

Was für ein Entwicklungsmodell sind Chinas Neue Seidenstraßen?

Jetzt bestellen!

Jetzt bestellen!

Jetzt bestellen!

von Bastian Bretthauer, Susanne Lenz und Jutta Werdes für die Stiftung Asienhaus