Termin

19.10.2018
- 21.10.2018

Ökumenische Philippinenkonferenz zum Thema "Medien"

„Philippinische Medien im Spannungsfeld zwischen Aufklärung, Entertainment und Desinformation“

„Philippine Mass Media as an Area of Tension between Enlightenment, Entertainmant and Disinformation”

Das Thema Medien hat in den letzten Jahren und besonders ausgeprägt seit der Präsident­­schaft von Duterte an Relevanz und an politischer Brisanz gewonnen. Präsident Duterte und seine Ge­folgsleute manipulieren und bedrohen ganz massiv die Presse und andere Medien. Sie werfen ihnen falsche Berichterstattung und Einflussnahme durch das Ausland vor und drohen ihnen mit Lizenzentzug. Journalist*innen werden bedroht und inhaftiert. Auch die kirchlichen Medien sind davon nicht verschont und ganz aktuell wirft der Spre­cher des Präsidenten der katholischen Kirche vor, sich mit den Kommunisten zu verbün­den, um den Präsidenten zu stürzen.

Die Philippinen sind weltweit ganz vorne in der Nutzung sozialer Medien, sie prägen ganz immens das Alltagsleben sowie alle Be­reiche gesellschaftlicher und politischer Kommuni­ka­tion, mit all seinen positiven wie negativen Implikationen. Die Nutzung und der Miss­brauch von sozialen Medien werden in den Philippinen und weltweit heftig diskutiert. Die sozialen Medien werden massiv für Falschinformationen eingesetzt.

Die diesjährige ÖPK wird in vielfältiger Weise auf verschiedenste Medienaspekte eingehen, dazu sind eine interessante Schar von Referent*innen präsent: Aktivist*innen, Menschenrechtsreferenten, Journalist*innen, Dokumentarfilmer, Bildreporter und eine Medien­künstlerin, teilweise per skype aus den Philippinen, Österreich und Deutschland zugeschaltet.

 

Für weitere Informationen bitte im philippinenbüro anfragen!

Veranstalter: Ökumenische Philippinenkonferenz

Veranstaltungsort: Haus Venusberg, Haager Str. 28-30, 53177 Bonn

Details & Anfahrt: Haus Venusberg

Termine

Termine

Termine

Keine Einträge gefunden

Unser gemeinsames Online-Magazin mit neuen spannenden Artikeln zum Thema "Bio, Fair und was noch? - Nachhaltige Produkte in Südostasien".

Jetzt bestellen & lesen!

Jetzt bestellen & lesen!

Jetzt bestellen & lesen!

von Uwe Hoering

Was für ein Entwicklungsmodell sind Chinas Neue Seidenstraßen?

Kambodscha. Ein politisches Lesebuch von Bastian Bretthauer, Susanne Lenz und Jutta Werdes für die Stiftung Asienhaus.