Termin

14.06.2019
- 16.06.2019

Jahresseminar: Soziales Leben im digitalen Wandel

Rund die Hälfte der 2.8 Milliarden Internetnutzer*innen weltweit sowie ein Drittel der weltweiten App-Entwickler*innen sitzen in Asien. Der digitale Raum hat und gewinnt stetig mehr Bedeutung. So auch in den Philippinen, dem Zentrum Sozialer Medien. Das Internet wird als Medium für Nachrichten, nachbarschaftlichen Austausch, Entertainment und den politischen Diskurs genutzt. Im Jahre 2013 wurde das Projekt "Free Facebook", angestoßen vom Facebook-Konzern und philippinischen Regierung, gelauncht.

Auf diese Weise können Menschen vermeintlich kostenlos über Facebook miteinander kommunizieren. Im Jahre 2016 war das Internet bzw. die Sozialen Medien entscheidend für den Wahlkampf und Wahlsieg des heutigen Präsidenten Rodrigo Duterte und auch im Jahre 2019 stehen wieder Wahlen an: Die Senatswahlen. Presse- und Meinungsfreiheit stehen Fake News, ungebrenzter Datenproduktion und scheinbar willkürlichen Regulierungen durch Firmen gegenüber. Staaten nutzen rechtliche Instrumente vor allem auch um unliebsame Kritik zu unterbinden (das phil. Cybercrime Law aus dem Jahre 2014). Kurz, die Digitalisierung hat Auswirkungen auf den gesellschaftlichen und politischen Diskurs, aber auch auf zahlreiche andere Lebensbereiche (z.B. Arbeit, Verkehr, Gesundheit, Sicherheit, Bildung und Wissenschaft). Der Zugang zum Internet bedeutet vielerorts am öffentlichen Diskurs teilhaben zu können. Für die philippinische Diaspora im Ausland, wie z.B. hier in Deutschland sind die Sozialen Medien ein wichtiges Instrument, um mit Familie und Freund*innen in den Philippinen im Kontakt zu bleiben. Darüber hinaus dienen sie oftmals als die zentrale Informationsquelle und bieten die Möglichkeit selbst aus dem Ausland am politischen Diskurs in den Philippinen zu partizipieren. Diese Vernetzung bietet Chancen und weitreichende Gefahren zugleich.

Im Rahmen unseres diesjährigen Jahresseminars vom 14.-16. Juni beschäftigen wir uns mit digitalen Transformationsprozessen und ihren Auswirkungen auf das soziale Leben in den Philippinen. Gleichzeitig suchen wir Anknüpfungspunkte für die Situation in Deutschland.

 

Das Seminar findet vom 14.-16. Juni 2019 im Haus Venusberg in Bonn statt und ist für alle Interessierten offen.

Anmeldung bitte bis 10. Juni 2019

über unser Online-Anmeldeformular

Für Auskünfte und Anmeldung mit Wünschen bzgl. Kinderbetreuung oder Unterkunft bitte per E-Mail folgende Adresse kontaktieren: trainee(at)philippinenbuero.de

Veranstalter: philippinenbüro

Veranstaltungsort: Haus Venusberg, Haager Str. 28-30, 53177 Bonn

Details & Anfahrt: Haus Venusberg

Termine

Termine

Termine

Unser gemeinsames Online-Magazin mit neuen spannenden Artikeln zum Thema "Arbeiter*innenbewegung(en) neu entdecken".

Jetzt bestellen & lesen!

Jetzt bestellen & lesen!

Jetzt bestellen & lesen!

von Uwe Hoering

Was für ein Entwicklungsmodell sind Chinas Neue Seidenstraßen?

Kambodscha. Ein politisches Lesebuch von Bastian Bretthauer, Susanne Lenz und Jutta Werdes für die Stiftung Asienhaus.