Termin

02.08.2020
- 14.08.2020

Berlin Aktionswoche 2020 gegen Feminizid und sexualisierte Gewalt

15:00
- 18:30 Uhr

Am 3. August 2020 findet der 6. Jahrestag des noch andauernden Feminizids und Genozid gegen die Eziden in Sinjar/Şengal im Nordirak statt. Am 14. August 2020 folgt die Mahnwache zum 8.Gedenktag für die ehemaligen "Trostfrauen" in Berlin.  In diesem Zeitraum rufen wir vielfältig und bunt mit einer Aktionswoche unter dem Motto “Selbstbestimmt gegen den Feminizid und sexualisierte Gewalt”  zu Solidarität und Engagement auf!

Im Rahmen der Aktionswoche wird die Ausstellung "ÜBER LEBEN – Ezidinnen nach dem Femizid 2014" eröffnet werden. Die Besuchszeiten finden sie auf der Webseite der Aktionswoche. Hintergrund der Ausstellung ist, dass die Internationalen Ezidischen Frauen*räte den Genozid an den Ezid*innen verurteilen und die Bundesregierung in Rechenschaft ziehen. Der Dachverband des Ezidischen Frauenrates fordert Gerechtigkeit für die Ezid*innen nach dem Verbrechen des IS ab dem 03.08.2014.

Während der Woche gibt es Kundgebungen und Austauschgespräche.

Abgeschlossen wird die Aktionswoche mit der Mahnwache zum 8. Gedenktag für die ehemaligen "Trostfrauen".  Dabei wird den über 200.000 Mädchen und Frauen, die vom japanischen Militär während des Asien-Pazifik-Krieges (1937-1945), im gesamten asiatisch-pazifischen Raum sexuell versklavt worden sind, gedacht.

Der Korea-Verband fordert die Anerkennung dieser Taten als Kriegsverbrechen, die Aufarbeitung und die Aufklärung von sexualisierten Gewalt. Die Mahnwacht soll das Vergessen der Schicksale der Frauen verhindern, damit sich diese Verbrechen nicht wiederholen und Leugnungen sowie Verharmlosungen keinen Platz in der gesellschaftlichen Debatte finden.

Weitere Infos über die Aktionswoche und das gesammte Programm finden sie hier.

Veranstalter sind die AG „Trostfrauen“ im Korea Verband, die Internationalist Feminist Alliance Berlin, die IWS (International Women* Space), der Ezidischer Frauenrat e.V., Dest Dan e.V. (Kurdischer Frauenrat), der SKB / Sozialistischer Frauenbund, Women of Sudan Uprising und Metoo Asians e.V.

Veranstalter: Korea-Verband

Veranstaltungsort: Korea-Verband, Quitzowstraße 103, 10551 Berlin

Details & Anfahrt: Korea-Verband

Unser gemeinsames Online-Magazin mit neuen spannenden Artikeln zum Thema "Food for thought – Essen und Trinken in Südostasien".

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Das TZA-Portal ist ein Online-Nachschlagewerk zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien des philippinenbüros und der Stiftung Asienhaus

Broschüre: Asia First! Autoritarismen und das Ringen um Demokratie von Stiftung Asienhaus & philippinenbüro e.V. (Hg.), Köln 2019

Jetzt bestellen & lesen!

Jetzt bestellen & lesen!

Jetzt bestellen & lesen!

von Uwe Hoering

Was für ein Entwicklungsmodell sind Chinas Neue Seidenstraßen?