Termin

09.09.2020

Recruiting von ausländischen Fachkräften gegen den Notstand der Pflegenden in Deutschland

10:00
- 15:00 Uhr

Einladung zur Teilnahme am Studientag zu Kriterien eines ethisch verantwortungsvollen Recruiting von Pflegepersonal am Beispiel der Philippinen. Das philippinenbüro unterstützt den Studientag mit einem eigenen Beitrag

Der Notstand der Pflegenden in Deutschlands Krankenhäusern und Altenpflegeheimen be-droht nicht nur die Versorgung von Kranken und alten Menschen, sondern fordert dem vorhandenen Personal ein großes Maß an Engagement ab, das auf Dauer sehr belastet. Aktuelle Maßnahmen und Versprechen des Gesundheitsministeriums sind in Anbetracht der Bedarfe ein Tropfen auf den heißen Stein. Das Anwerben von Pflegekräften aus dem Ausland ist für viele diakonische Einrichtung bereits jetzt überlebenswichtig oder wird es in Zukunft werden. Fachkräfte aus den Philippinen stehen dabei immer noch hoch im Kurs.

Was aber bedeutet der Schritt ins Ausland zu gehen für die philippinischen Pflegekräfte und ihre Familien? Welche Auswirkungen hat die Arbeitsmigration auf die Wirtschaft des Herkunftslandes? Wie beeinträchtigt ihr Wegzug die Gesundheitsversorgung auf den Philippinen? Passt ihre akademische Ausbildung in den deutschen Arbeitskontext und wäre eine Ausbildung in Deutschland eine sinnvolle Alternative?

Integration bedarf einer Arbeitskultur, Vorbereitung und Netzwerke, die das gesamte Arbeits- und Lebensumfeld in den Blick nimmt und aktiv gestaltet. Dieser Studientag sucht gemeinsam mit Fachleuten aus den Philippinen und Deutschland nach Kriterien eines ethisch vertretbaren und fairen Recruiting von Pflegepersonal und die notwendigen Rahmenbedingungen gelungener Integration.

Die Internationale Diakonie der Vereinten Evangelischen Mission lädt Sie in Kooperation mit dem Institut für Diakoniewissenschaft und DiakonieManagement der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel und der Diakonie RWL herzlich zu diesem Studientag ein. Der Studientag wird als Hybridveranstaltung stattfinden. Eine Teilnahme ist nach Anmeldung sowohl in Präsenz (max. 30 Plätze) als auch online über Zoom möglich. Zugangsdaten für die Online-Teilnahme werden nach Anmeldung einige Tage vor dem Studientag zugeschickt.

Weiter Infos zu Teilnahmebedingungen und Teilnahmegebühren.

Veranstalter: Internationale Diakonie der Vereinten Evangelischen Mission, Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel, Diakonie RWL

Veranstaltungsort: VEM-Bildungszentrum Haus Terach, Grete-Reich-Weg 9, 33617 Bielefeld-Bethel

Corona in Asien: Zivilgesellschaftliche Länderperspektiven

Corona in Asien: Zivilgesellschaftliche Länderperspektiven

Corona in Asien: Zivilgesellschaftliche Länderperspektiven

Zeitschrift südostasien: Jetzt online lesen!

Zeitschrift südostasien: Jetzt online lesen!

Zeitschrift südostasien: Jetzt online lesen!

Unser gemeinsames Online-Magazin mit Artikeln über "#SOAToo.Sexualisierte Gewalt und feministische Gegenwehr in Südostasien".

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Das TZA-Portal ist ein Online-Nachschlagewerk zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien des philippinenbüros und der Stiftung Asienhaus

Jetzt bestellen & lesen!

Jetzt bestellen & lesen!

Jetzt bestellen & lesen!

Broschüre: Asia First! Autoritarismen und das Ringen um Demokratie von Stiftung Asienhaus & philippinenbüro e.V. (Hg.), Köln 2019

Jetzt bestellen & lesen!

Jetzt bestellen & lesen!

Jetzt bestellen & lesen!

von Uwe Hoering

Was für ein Entwicklungsmodell sind Chinas Neue Seidenstraßen?