Spenden für die Stiftung Asienhaus

Timor-Leste

Aktuelles

“Die Köpfe der Menschen befreien”

Timor Leste: Das Kunstkollektiv “Arte Moris” kämpft für eine ‘andere timoresische Identität’. Bislang wurde diese von den Veteran*innen des Kampfes...

Mehr

Weltumwelttag in Timor-Leste: Den Strand säubern

Alljährlich finden sich die Stipendiat:innen unseres Programms "Ajuda atu Estuda" (Unterstützung zum Studieren) zu einer sozialen Aktion zusammen. Am...

Mehr

Call for Papers: Digitale Transformation in Südostasien, 2/22

Wie vollzieht sich der digitale Wandel in Südostasien, welche Folgen, Chancen und Gefahren ergeben sich aus der digitalen Transformation? Wir suchen...

Mehr

Unsere Arbeit


Über uns

Timor-Leste, oder Timor-Lorosa´e, wie es in der Landessprache Tetum heißt, hat nach einer langen Kolonialherrschaft durch Portugal und einer gewaltgeprägten Besatzungszeit durch Indonesien (1975-1999) die Unabhängigkeit errungen und beschreitet seitdem den Weg in einen demokratischen Staat. 

Unser Programm rückt die gesellschaftspolitische und menschenrechtliche Entwicklung in Timor-Leste in den Focus. Der Aufbau einer tragfähigen Demokratie, Prozesse von Aufarbeitung der Vergangenheit, die Bekämpfung von geschlechtsspezifischer Gewalt und Armut sowie soziale Gerechtigkeit  sind Herausforderungen, vor denen das Land steht. Eine aktive Zivilgesellschaft in Timor-Leste hat die Stärke diesen zu begegnen.