Klicken Sie hier, wenn Sie diese Mail nicht oder nicht richtig lesen können

Stiftung Asienhaus Asienhaus-Rundbrief
Asienhaus Rundbrief
Der Inhalt in Kürze Nr. 15/2013 / 23.12.2013
  1. Monika Schlicher: neue Geschäftsführerin der Stiftung Asienhaus
  2. 7.-8.2., Köln: Ist Armut ein unausweichliches Schicksal? Film und Vorträge über die indische Volksbewegung Ekta Parishad
  3. 11.2., 18 Uhr: Treffen der China-AG im Asienhaus
  4. 24.2., 10-17 Uhr, Köln: Beteiligte am EU-China-Twinning Programm berichten über Ihre Erfahrungen
  5. "Asien in Köln-Bonn": Erscheinungsweise und Ankündigungsmöglichkeiten
1.) Monika Schlicher - neue Geschäftsführerin der Stiftung Asienhaus
Monika SchlicherDr. Klaus Fritsche, langjähriger Geschäftsführer der Stiftung Asienhaus, hat seine Position zum 31.12.2013 aus Altersgründen aufgegeben. Als Nachfolgerin konnte Frau Dr. Monika Schlicher gewonnen werden, die die neue Aufgabe am 1. Januar 2014 übernommen hat.

hier zum Weiterlesen

2.) 7.-8.2., Köln: Ist Armut ein unausweichliches Schicksal? Film und Vorträge über die indische Volksbewegung Ekta Parishad
Ekta Parishad ist ein Zusammenschluss von Menschen, die in Indien gemeinsam gegen Armut, Unrecht und Entwürdigung kämpfen. Ihr Gründer, P. V. Rajagopal engagiert sich seit Jahrzehnten gewaltfrei für die benachteiligte Landbevölkerung.

Rajagopal nimmt an der Vorführung des neuen Films "Millionen können marschieren" teil, der am 7. Februar gezeigt wird. Auf der Tagung selbst wird über Ursachen der Armut und was dagegen getan werden kann, diskutier.

3.) 11.2., 18 Uhr: Erstes Treffen der China-AG im Asienhaus
Auf diesem Treffen werden die gegenwärtigen Aktivitäten zu China vorgestellt, um dann darüber zu sprechen, zu welchen Themen eine Zusammenarbeit möglich ist.

Als inhaltlicher Input wird Nora Sausmikat über die sich entwickelnden Aktivitäten chinesischer zivilgesellschaftlicher Organisationen gegenüber Burma berichten.

Sie sind herzlich eingeladen, wir bitten aber um Anmeldung an china-ag@asienhaus.de.
4.) 24.2., 10-17 Uhr, Köln: Beteiligte am EU-China-Twinning Programm berichten über Ihre Erfahrungen
Die erste Runde des von der Stiftung Asienhaus  organisierten NRO-Partnerschaftsprogramms zwischen Europa und China ist erfolgreich durchgeführt worden. Je 5 MitarbeiterInnen aus europäischen und chinesischen NRO haben mehrwöchige Hospitationen in der jeweils anderen Region organisiert.

Im Rahmen dieses Workshops werden die europäischen Austauschteilnehmer über Ihre Erfahrungen berichten.
Mehr Informationen und zur Anmeldung
5.) "Asien in Köln-Bonn": Erscheinungsweise und Ankündigungsmöglichkeiten
Liebe Leserinnen und Leser,
der Informationsdienst "Asien in Köln-Bonn" wird jetzt regelmäßig zum Monatswechsel erscheinen und sich entsprechend auf Ankündigungen für den kommenden Monat konzentrieren.

Wenn Sie möchten, dass wir Ihre Veranstaltungen auf diesem Weg ankündigen, bitten wir um Mitteilung bis zum 20. des Monats. Wir benötigen zusätzlich einen vierzeiligen Teaser, einen Link zu den Unterlagen und - wenn möglich - zu einem Bild, das wir verwenden können.

Ihre Ankündigungswünsche senden Sie bitte an asien-in-koeln-bonn@asienhaus.de.
Mit freundlichen Grüßen
Das Asienhaus-Team

Spendenbutton

Save the Dates

14.-15. März, Bonn,
Landeskonferenz Eine-Welt-Netz NRW zu Ressourcen
Landeskonferenz 2014

10. Mai, Köln
Asientag 2014

Folge uns auf:

Facebook  Twitter Twitter


Tel. 0221-716121-0
www.asienhaus.de

Hier können Sie den Rundbrief abbestellen! - Und hier können Sie ihn bestellen!
Dieser Rundbrief wurde an folgende e-mail-Adresse geschickt:  %email%
Presserechtlich verantwortlich: Klaus Fritsche, Stiftung Asienhaus, Hohenzollernring 52, 50672 Köln