Klicken Sie hier, wenn Sie diese Mail nicht oder nicht richtig lesen können

Stiftung Asienhaus Asienhaus-Rundbrief
Asienhaus Rundbrief
Der Inhalt in Kürze Nr. 2/2014 - 23.4.2014
  1. 10. Mai, Köln: 2. Asientag - Europa und Asien: Wachstum - Menschenrechte -  Solidarität
  2. Neu: Südostasien 1/2014: Freie Medien, freie Netze, freie Meinung in Südostasien?
  3. 17.-18. Mai, Bonn: Zankapfel Südchinesisches Meer - Jahrestagung des philippinenbüros
  4. Hintergrund 5/2014: Die EU und der Kampf gegen illegalen Holzeinschlag in Indonesien
  5. 21.-22. Mai, Berlin: Umwelt und Ressourcen indigener Völker in der Asien-Pazifik-Region
1.) 10. Mai, Köln: 2. Asientag - Europa und Asien: Wachstum - Menschenrechte - Solidarität
10 - 17 Uhr: Alte Feuerwache, Melchiorstraße 3, 50670 Köln, Eintritt 10 / 5 Euro
Anmeldung an anmeldung-asientag2014@asienhaus.de
Das Asienhaus lädt zum 2. Asientag ein. In diesem Jahr steht der Tag unter dem Thema "Europa und Asien: Wirtschaftswachstum, Menschenrechte und Solidarität".

Gäste aus Asien und Europa berichten über soziale Protestbewegungen und Konflikte im Bereich Umwelt und Ressourcen sowie über die Auswirkungen des Klimawandels. Wir analysieren Konsum und Ressourcenverbrauch hier und zeigen Verantwortlichkeiten auf. Wir beleuchten Demokratisierungsprozesse und Entwicklungsdebatten im politischen Kontext und fragen, wer vom Wirtschaftswachstum profitiert.
hier mehr Informationen / Veranstaltungsflyer
2.) Neuerscheinung: Südostasien 1/2014 - Freie Medien, freie Netze, freie Meinung in Südostasien
Titelseite Burma-Broschüre68 Seiten, 8 Euro (plus Porto), Jahresabo 4 Hefte: 30 Euro

Die Ausgabe 1/2014 der Zeitschrift südostasien beschäftigt sich mit dem Thema Medien- und Meinungsfreiheit in Südostasien. Sie erscheint begleitend zur aktuellen Ausstellung und Veranstaltung der Südostasien-Informationsstelle.
Im Philippinenteil wird zudem in mehreren Artikeln auf die Folgen des Taifun Haiyan eingegangen.
 
Zum Inhalt, Download ausgewählter Artikel und Bestellen
3.) 16.-18. Mai, Bonn: Zankapfel Südchinesisches Meer - Jahrestagung des philippinenbüros
17.5. , 9 Uhr bis 18.5., 13:30 Uhr
Die Region ist aktuell etwas aus dem internationalen Blickfeld geraten. Dies ändert nichts an der Brisanz der Konflikte.  Der Streit um Ressourcen, die Wahrung nationaler Legitimität sowie um geostrategische Interessen hält an und wird weiter an Bedeutung gewinnen. Zusammen mit China- und Philippinen – Expert/innen wollen wir Konfliktdynamiken und geopolitischen Interessen in der Region analysieren sowie Anknüpfungspunkte für die eigene Arbeit heraustellen.

4.)  Hintergrund 5/2014: Die EU und der Kampf gegen illegalen Holzeinschlag in Indonesien
Asienhaus-Hintergrundinformationen, 5/2014, 23.4.2014
Indonesiens Waldreichtum ist massiv gefährdet. Der Kampf gegen illegalen Holzeinschlag steht im Zentrum der Bemühungen der Europäischen Union, zum Waldschutz in Indonesien beizutragen. Dazu hat die EU mit Indonesien 2013 ein Abkommen geschlossen, das FLEGT-VPA (Forest Law Enforcement, Governance and Trade Voluntary Partnership Agreement).
Manuel Schmitz geht den Fragen nach, welche Interessen Brüssel und Jakarta mit dem Abkommen vrfolgen und welchen Beitrag es zum Waldschutz leisten kann..
Hier zum Volltext
5.) 21.-22. Mai, Berlin: Umwelt und Ressourcen indigener Völker in der Asien-Pazifik Region
21.5., 11 Uhr bis 22.5., 14 Uhr
Eine gemeinsame Tagung des Pazifik-Netzwerkes und des West Papua Netzwerkes mit freundlicher Unterstützung von Brot für die Welt, Stiftung Asienhaus und der Vereinten Evangelischen Mission

In der asiatisch-pazifischen Region gibt es einige der weltweit größten Minenprojekte. Mit Schwermetallen angereicherte Abräume vergiften die Lebensgrundlage indigener Völker zu Lande und zu Wasser. Dabei geht der Ressourcenabbau und die -ausbeutung vielfach mit Menschenrechtsverletzungen einher.

Anhand von Ländervergleichen stellen die ReferentInnen aus Deutschland, Papua-Neuguinea, Westpapua, Indonesien und Neukaledonien das Ausmaß der daraus entstehenden Konflikte und Krisen vor.

    Spendenbutton

    Ab 28.4. erhältlich:
    Handbuch Myanmar 
    500 S., 19,90 Euro

    Handbuch Myanmar

    Neu:
    südostasien 1/14
    Meinungsfreiheit in Südostasien

    Titel SOA 1/14

    Mitglied werden im
    Förderverein Asienhaus

    Folge uns auf:

    Facebook   Twitter   Twitter

    www.asienhaus.de
    0221-716121-11

    Hier können Sie den Rundbrief abbestellen! - Und hier können Sie ihn bestellen!
    Dieser Rundbrief wurde an folgende e-mail-Adresse geschickt:  %email%
    Presserechtlich verantwortlich: Dr. Klaus Fritsche, Stiftung Asienhaus, Hohenzollernring 52, 50672 Köln