Spenden für die Stiftung Asienhaus

Blickwechsel China: BRI und Südostasien

In dem Policy Briefing "Chinese infrastructure investments in Southeast Asia and their implications for the region" stellt Narayanan Ganesan die Auswirkungen der Investitionen Chinas im Infrastrukturbereich in Südostasien zusammen und konzentriert sich hierbei auf die Länder Thailand, Malaysia und Myanmar.

In einer sehr interessanten und außergewöhnlichen Weise zeichnet er die Machtverschiebung zwischen Festland- und maritimen Südostasien nach. Dabei spielen Japan sowie Australien als Vertreter asiatischer Demokratien eine große Rolle.

Autor:inneninformation

Prof. Narayanan Ganesan from Hiroshima Peace Institute in Japan received his PhD in Political Science from Northern Illinois University/ US. His general research focusses on Southeast Asia, specialised research on ethnic insurgency and the peace process in Myanmar. He worked as coordinator and trainer for the Myanmar Civil Service on public administration and public policy formulation, funded by German government.

Herausgeber
Stiftung Asienhaus
Publiziert am
, Köln
in Schriftenreihe:
Blickwechsel
Sprache
english
Kategorien Solidarität, Antirassismus & Diaspora | China | Malaysia | Myanmar | Thailand | Publikationen | Blickwechsel | Stiftung Asienhaus | Ressourcen | Zivilgesellschaft | Englisch | Asienhaus | BRI - Belt and Road Initiative | BRI Nachrichtenticker

Mehr zu Solidarität, Antirassismus & Diaspora

Zurück