Spenden für die Stiftung Asienhaus

Blickwechsel: Gender Trouble in Indonesien — Diskurse der nationalen Identität

Im zweiten Blickwechsel des Jahres untersucht Timo Duile die öffentlichen und speziellen Diskurse zu LGBT in Indonesien vor dem Hintergrund der Uneinigkeit über eine indonesische Identität.

In der Folge der Terroranschläge des 14. Januar begann in Indonesien eine kritische Diskussion, die Entstehung reaktionärer religiöser Ideologien betreffend. Doch setzte sich der herrschende Diskurs sowohl auf öffentlicher, wie auch auf spezieller, Ebene durch und konservative religiöse Ansichten behielten ihre Vormachtstellung.
Timo Duile untersucht den Verlauf dieser Entwicklung, insbesondere unter Bezugnahme auf alternative Konzepte von geschlechtlicher Identität.

Autor:inneninformation

Timo Duile hat Politische Wissenschaft, Ethnologie, Philosophie und Indonesisch studiert und ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Südostasienwissenschaft an der Universität Bonn

Herausgeber
Stiftung Asienhaus
Publiziert am
in Schriftenreihe:
Blickwechsel
Sprache
deutsch
Kategorien Indonesien | Publikationen | Blickwechsel | Stiftung Asienhaus | Menschenrechte | Politische Systeme | Zivilgesellschaft | Asienhaus

Mehr zu Indonesien

Zurück