Spenden für die Stiftung Asienhaus

EU-China NGO Twinning 2014: Sieben neue Twinner ausgewählt

Es ist soweit: Die Teilnehmer am diesjähren EU-China NGO Twinning Austausch stehen fest. Die Auswahlkommission entschied für insgesamt 7 NRO-Paare mit spannenden Austauschprojekten.

 

Bereits das zweite Jahr in Folge führt die Stiftung Asienhaus das NRO-Austauschprogramm “EU-China NGO Twinning” durch. Gefördert wird das Projekt von der Robert Bosch Stiftung. “Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit der Stiftung Asienhaus bei dieser Initiative, die genau zur rechten Zeit kommt, so Christian Hänel, Leiter des Programmbereich „Völkerverständigung Amerika und Asien“ bei der Robert Bosch Stiftung.

Folgende Organisations-Twinner werden in diesem Jahr an dem Austauchprogramm teilnehmen:

  • Arnika Association, Tschechien & The Nature University Fund, Peking

  • CEE Bankwatch, Tschechien & Global Environmental Institute, Peking

  • International Federation of Organic Agriculture Movements (IFOAM), Deutschland & Beijing Farmers’ Market, Peking

  • Let’s Do It, Estland & Wuhu Ecology Center, Provinz Anhui

  • Pro Bono Lab, Frankreich & Beijing Huizeren Volunteering Development Center Exchange, Peking

  • Sandbag, UK & Center for Legal Assistance to Pollution Victims (CLAPV), Peking

  • Save-Our-Seeds, Deutschland & Pesticide Eco-Alternatives Center, Provinz Yunnan 

Kategorien China | Online-Beiträge | Stiftung Asienhaus | Asien | Zivilgesellschaft | Wir in den Medien | Asienhaus

Mehr zu China

Zurück