Spenden für die Stiftung Asienhaus

Soziale Medien als Katalysator von religiösem Hass

Hate Speech Internet
Menschenverachtende Aussagen in sozialen Medien stellen einen Angriff auf die Würde des Menschen dar, und sind in vielen Ländern zu einem Problem geworden (Foto: Hendra Pasuhuk).

Soziale Medien bieten vielen Indonesier:innen neue Möglichkeiten des Informationsaustauschs. Gleichzeitig steigt damit aber auch der Druck auf religiöse Minderheiten in Form von Hate Speech.

Die Entwicklung der Kommunikationstechnologie und der Verbreitung von Informationen verläuft in Indonesien rasant. Zugleich nimmt der Druck auf religiöse Minderheiten auch durch die wachsende Zahl digitaler Kanäle zu.

Die beträchtliche Zahl an Nutzer:innen trägt dabei sehr zur Intensität der Äußerungen in sozialen Medien bei. Es gibt immer mehr Hate Speech (Hassrede) im digitalen Raum. 

Ein neuer Artikel in unserem Online-Magazin südostasien in der Ausgabe "Digitale Transformation"  setzt sich mit sozialen Medien und Hassrede im digitalen Raum in Indonesien auseinander. Dabei wird über einen Fall aus Tanjungbalai im Norden Sumatras berichtet, der exemplarisch für viele weitere Fälle ist.

 

Kategorien Indonesien | Online-Beiträge | Menschenrechte

Mehr zu Indonesien

Zurück