Spenden für die Stiftung Asienhaus

Blickwechsel Philippinen: Dutertismo in Aktion- Teil I

Der seit Ende Juni 2016 amtierende Präsident der Philippinen, Rodrigo R. Duterte, polarisiert die Gesellschaft des Inselstaates wie kein*e Politiker*in vor ihm. Für seine Anhänger*innen ist "Rody" oder "Digong", wie er von ihnen liebevoll genannt wird, auch nach knapp zweijähriger Amtszeit ein "langersehnter Messias".

Seine Gegner*innen und Kritiker*innen sehen in ihm indes einen mit hoher krimineller Energie aufgeladenen "Macho-Faschisten" oder einen "Soziopathen".
 

Autor:inneninformation

Lilli Breininger, ist Ethnologin und befasst sich seit vielen Jahren eingehend mit den Philippinen. Sie ist derzeit Geschäftsführerin des philippinenbüro e.V.

Herausgeber
Stiftung Asienhaus
Publiziert am
in Schriftenreihe:
Blickwechsel
Sprache
deutsch
Kategorien Philippinen | Publikationen | Blickwechsel | philippinenbüro | Menschenrechte | Politische Systeme | Zivilgesellschaft | Asienhaus

Mehr zu Philippinen

Zurück