Spenden für die Stiftung Asienhaus

AIIB-Darlehen an kambodschanische Mikrokreditgeber riskieren Verschlimmerung einer Menschenrechtskrise

Zivilgesellschaftlichen Organisationen aus Südostasien und Europa beklagen in einer gemeinsamen Erklärung, dass die Asiatische Infrastruktur-Investitionsbank (AIIB) 175 Millionen US-Dollar an Finanzierungen für kambodschanische Mikrofinanzinstitute bewilligt hat, obwohl seit Jahren über Menschenrechtsverletzungen in diesem Sektor berichtet wird. Die Stiftung Asienhaus hat die Erklärung mitunterzeichnet.

Weiterlesen

Nach dem „Seidenstraßen-Gipfel“

In diesem Beitrag des BRI-Tickers blicken wir zurück auf den „Seidenstraßen-Gipfel“, der vom 25.04. – 27.04.2019 in Peking stattfand.

 

Mehr

Chinas Auslandsinvestitionen und Menschenrechte

Die politische Menschenrechtssituation in China wird zunehmend schwieriger, in Bezug auf Religionsfreiheit im Inland tritt die chinesische Regierung…

Mehr

Jahresakademie des China-Zentrums

Die Jahresakademie des China-Zentrums der Steyler Missionare am 11. April 2019 widmete sich dem Thema "China unter Xi Jinping: Politische…

Mehr

Japans „Free and Open Indo-Pacific Strategy“ – eine Konkurrenz zu Chinas BRI?

Nun hat sich auch Italien zur „One Belt, One Road“-Initiative der chinesischen Regierung bekannt. Damit unterstreicht China seine Ambitionen,…

Mehr

7. Asientag: Asien bewegt!

Asien bewegt sich – Asien bewegt uns. Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sind enormen Dynamiken ausgesetzt mit weitreichenden Folgen: Neue…

Mehr

„Lerne über das starke Land“: von der Mao-Bibel zur Xi-App

War es einst die Verpflichtung eines jeden chinesischen Bürgers das kleine rote Buch zu studieren, welches aus einer Ansammlung von Mao Zitaten…

Mehr

Werden in China Millionen von Uiguren verfolgt und unterdrückt?

Uigurische Aktivisten berichten, dass die chinesische Regierung mit mentaler Einschüchterung und sogenannten "Umsiedlungsprogrammen" gegen die…

Mehr

Smartphones – Where do we (want to) go?

Am 26.02.19 begrüßte die Stiftung Asienhaus 25 Schüler*innen aus Orebro (Schweden), Salo (Finnland), Lodz (Polen) und Gelsenkirchen. Sie und ihre…

Mehr

Globalisierungsschub für Chinas Agrarkonzerne

Dieser Beitrag nimmt die chinesischen Unternehmen in den Blick, die sich im Rahmen der BRI in Europa und weltweit ansiedeln. Gegenüber den Häfen und…

Mehr

Wird Südkorea Teil der BRI?

Der vorliegende Beitrag widmet sich der chinesischen Kooperation mit seinen ostasiatischen Nachbarn im Rahmen BRI. Um die wirtschaftliche…

Mehr

Russland zweifelt an der von China initiierten Hochgeschwindigkeitsstrecke

Dieser Beitrag des BRI-Tickers führt uns nach Russland, wo chinesische und russische Projekte zur wirtschaftlichen Integration Russlands beitragen…

Mehr

Materialien zur Seidenstraßen-Initiative

Der Beitrag von BRI zum Klimawandel: Eigentlich, so die Hoffnung eines neuen Berichts des World Resources Institute (WIR), könnte Chinas Engagement im…

Mehr

Auf der Schulden-Autobahn?

In diesem Beitrag des BRI-Nachrichtentickers nehmen wir die kontroverse Kreditvergabe Chinas an die BRI-Partnerländer in den Blick. Denn für viele…

Mehr

Konflikt zwischen USA & China verhindert Einigung beim APEC-Gipfel

Spannungen überschatteten die Verhandlungen: In einer konfrontativen Rede warnte der amerikanische Vizepräsident Mike Pence die Staaten, die sich an…

Mehr

Fair Electronics Kampagne von den NGOs Südwind Österreich und Labour Education and Service Network

Letzte Woche Freitag war "Black Friday". Wirklich schwarz sind leider oft die Arbeitsbedingungen in der Elektronikindustrie in China.

Mehr